Career at

News at

Press Releases

[Translate to Deutsch:]

Statement der Managing Partner der CORE SE im Kontext der aktuellen Berichterstattung über Holger Friedrich

Berlin, 22. November 2019 – Wir nehmen Bezug auf die Berichterstattung im Zusammenhang mit der Tätigkeit unseres Kollegen Holger Friedrich als Verleger der Berliner Zeitung.

Holger Friedrich ist Mitgründer der CORE-Unternehmensgruppe und heute Minderheitsgesellschafter sowie Mitglied des Vorstands der CORE SE.

Die gegen Holger Friedrich erhobenen Vorwürfe, aber auch die Art und Weise der Berichterstattung, machen uns zutiefst betroffen. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht für uns nicht die Möglichkeit, den Wahrheitsgehalt der Anschuldigungen im Kontext der Tätigkeit von Holger Friedrich als inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit vor 30 Jahren zu bewerten. Laut Mitteilung des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) ist der größere Teil der Informationen („Opferakte Habicht“) aufgrund des Umfangs noch nicht bereitgestellt worden. Nach Vorlage aller Informationen wird eine Experten-Kommission eine Einordnung vornehmen. Holger Friedrich kooperiert vollständig mit entsprechenden Behörden.

Bis zur Vorlage und Auswertung aller Informationen lässt Holger Friedrich seine Mandate in der CORE-Unternehmensgruppe ruhen. Die erfolgreiche Realisierung von Projekten nach Maßgabe höchster fachlicher und professioneller Standards standen und stehen für CORE, unabhängig von Individuen, immer an erster Stelle. Die Leistungserbringung von CORE nach Maßgabe dieser Standards bleibt von den aktuellen Ereignissen unberührt.

Die CORE SE behält sich rechtliche Schritte gegen die im Zuge der Berichterstattung über Holger Friedrich erhobenen Vorwürfe gegen die CORE-Unternehmensgruppe vor.

Die Managing Partner der CORE SE

Christian Böhning, Artur Burgardt, Martin Groschke, Fabian Meyer und Dr. Philipp Kleine Jäger