Career at

News at

Techmonitor

  • [Translate to Deutsch:]
    Le trio infernale - Wenn Card Scheme, Tech-Provider und eine Bank sich verbünden
    Seit der Einführung Ende 2014 in den USA verzeichnet Apple Pay ein moderates, aber stetiges Wachstum: Nach eigenen Angaben nutzen mittlerweile etwa 350 Millionen User auf 35 Märkten den kartenbasierten Bezahlservice aus Cupertino – seit Ende 2018 ist auch Deutschland einer dieser Märkte. Die bis hierhin euphorisch anmutende Erfolgsgeschichte wird relativiert, sobald man betrachtet, dass seit der Einführung von Apple Pay mehr als eine Milliarde neue iPhones verkauft wurden.
  • Card Schemes
    Kartensysteme ermöglichen einen vereinfachten und garantierten Geldaustausch zwischen Händlern, Kunden sowie ihren Banken, indem sie internationale Netzwerke betreiben und einheitliche Standards nutzen. Sie definieren Regeln für die Weiterleitung von Zahlungsermächtigungen und Abwicklungsanträgen in Point-of-Sale- und E-Commerce-Transaktionen zwischen Händlern und Kartenherausgebern, sowie für Auszahlungen am Geldautomaten oder Käufe mit Cashback-Transaktionen.
  • [Translate to Deutsch:]
    Gradient Boosting vs. Deep Learning. Möglichkeiten des Einsatzes Künstlicher Intelligenz im Banking
    Das Retailbanking befindet sich im Umbruch. Neue Player im Markt sowie die Änderung aufsichtlicher Rahmenbedingungen (bspw. PSD 2) bedeuten eine marktbedingte sowie regulatorische Öffnung des Marktes und stellen klassische Banken vor neue Herausforderungen. Auch das Kundenverhalten hat sich entscheidend verändert. Die Bereitschaft der Kunden, das Konto zu wechseln, hat sich in den letzten vier Jahren verdoppelt, wobei die absolute Anzahl an Konten im deutschen Markt über diesen Zeitraum hinweg konstant blieb. Das traditionelle Instrumentarium der Finanzinstitute bietet aktuell kaum Möglichkeiten, um auf die Effekte dieses Wandels zu reagieren.