• Das mediale Konsumverhalten steht unter einem signifikanten Wettbewerbs- und Handlungsdruck, da ein großer Wandel der Kundenbedürfnisse hin zum personalisierten Digitalangeboten zu beobachten ist

  • Historisch gewachsene IT-Systemlandschaften sind nicht auf die exponentiell ansteigende technologische Wettbewerbssituation ausgerichtet – die Verankerung von Fähigkeiten zum Technologieverständnis und -management gilt neben der redaktionellen Leistungsfähigkeit der Verlage als kritischer Erfolgsfaktor von Modernisierungsvorhaben

  • Auf Basis der Modernisierung ermöglicht CORE seinen Kunden im Verlagswesen Einsparpotentiale von bis zu 50 Prozent des IT-Budgets und stärkt eine zeitgemäße Wertschöpfung und Arbeitsorganisation

Insights

 

 

Reference items
Whitepaper

Kernfusion - Glanz und Elend im Unabwendbaren

Dieses Whitepaper widmet sich dem Thema von Kernbanken-Transformationen, indem es einen Einblick in die aktuelle Situation gibt und Herausforderungen für Aufsichtsräte, Vorstände und das IT-Management darlegt und im gleichen Zuge Anregungen für die Auflösung der Dilemmata für Aufsichtsräte, Vorst

08.09.2019
Blogpost

Anti Aging for IT. Flexibilität erhalten – Erneuerung managen

IT-Systeme weisen ein Phänomen auf, das dem menschlichen Alterungsprozess sehr ähnlich ist. Sie werden mit fortschreitendem Lebensalter schwerfälliger und verlieren die Fähigkeit, sich schnell genug an geänderte Marktbedingungen anzupassen.

29.04.2020

Kontaktieren Sie unsere Expert:innen

Reference items

Artur Burgardt

Artur Burgardt
Managing Partner
Artur
Burgardt

Artur Burgardt ist Managing Partner bei CORE und spezialisiert auf das Management agiler Umsetzungsprojekte in komplexen Kontexten. Als ausgebildeter theoretischer Physiker sammelte er erste Berufs...

Mehr lesen

Artur Burgardt ist Managing Partner bei CORE und spezialisiert auf das Management agiler Umsetzungsprojekte in komplexen Kontexten. Als ausgebildeter theoretischer Physiker sammelte er erste Berufserfahrung als Business Analyst bei großen Finanzdienstleistern und erwarb grundlegende Kenntnisse in der Entwicklung von Kernbankensystemen. Dieser Karriereschritt führte ihn zu CORE. Mit seinem umfangreichen Wissen verantwortet Artur neben den Projekten bei Klient:innen das Knowledge Management bei CORE.

Weniger lesen

Expert - Dr. Philipp Kleine Jäger

Prof. Dr. Philipp Kleine Jäger
Managing Partner
Dr. Philipp
Kleine Jäger

Dr. Philipp Kleine Jäger ist Managing Partner bei CORE und für den Ausbau der Engineering Services verantwortlich. Er hat langjährige Erfahrung in Softwareentwicklung und Technologie Management ...

Mehr lesen

Dr. Philipp Kleine Jäger ist Managing Partner bei CORE und für den Ausbau der Engineering Services verantwortlich. Er hat langjährige Erfahrung in Softwareentwicklung und Technologie Management im Finanzsektor. Insbesondere cloud-native, skalier-fähige Distributed Microservice-Architekturen sowie innovative Sourcingmodelle bilden den Schwerpunkt seiner Tätigkeit.

Weniger lesen

Die Marktlage in der Medienbranche

 

Das klassische Verlagswesen ist unter Zugzwang - die Auflagenstärke deutscher Tages- und Sonntagszeitungen fällt in den letzten 10 Jahre durchschnittlich um 4%, in Summe führt dies zu einem Gesamteinbruch von 35%, bzw. 7,9 Millionen Auflagen. Der Konsum von Printmedien stagnierte im Jahr 2020, von den knapp 10,5 Stunden entfallen nur 22 Minuten auf die Nutzung von Printzeugnissen, E-Papier inklusive. Die Zahlen zeigen, dass kaum jüngere Kund:innen nachrücken; sie orientieren sich lieber am zeitgemäßen und oft kostenfreien Digitalangebot. 

Die oben beschriebenen Herausforderungen werden sich verstärken und die gerade begonnene Dekade wird entscheiden, ob Verlage als Einzelinstitutionen bestehen bleiben, oder ob das Generieren und Kuratieren von Nachrichten zukünftig durch andere Strukturen übernommen wird. Einerseits werden maßgebliche Teile der Wertschöpfung überwiegend durch eine IT geprägt, die es erlaubt, sich flexibel an die Geschäftsmodelle anzupassen. Andererseits kann die IT durch den Einsatz moderner, modularer und gut miteinander zu verschaltender Systeme mitunter substanzielle Kostensenkungen ermöglichen.

 

Unser Vorgehen

 

Angesichts der beschriebenen Trends sieht CORE in der IT dringenden Handlungsbedarf.  Entscheider scheuen sich, die Ablösung komplexer und liebgewonnener Systeme und die damit einhergehenden Veränderungsschmerzen in Kauf zu nehmen, zu Unrecht, wie CORE findet: Cloud-Infrastrukturen und Software-as-a-Service helfen, trotz großer Flexibilität und Skalierbarkeit mit modularen Systemen einen hohen, funktionalen Abdeckungsgrad zu erreichen.

Das von CORE begleitete Modernisierungsvorgehen wurde dabei entlang der fünf Kernbereiche Applikationen/Services, ERP-Kernkomponenten, Infrastruktur, Office-IT und IT-Ressourcen strukturiert und hilft nicht nur, bemerkenswert niedrige Kostenstrukturen (bspw. durch reduzierte Aufwände für Wartung und Betrieb) zu erreichen: er erlaubt überdies eine zeitgemäße Wertschöpfung und Arbeitsorganisation. In Verbindung mit einer organisatorischen Fokussierung auf die Verlags-Kernkompetenzen lassen sich Workflows effizienter gestalten und die Qualität eigener Inhalte steigern.

 

 

Auch interessant